Posted in German 9

Download Anorganische Chemie auf physikalisch-chemischer Grundlage by Alfons Klemenc PDF

By Alfons Klemenc

ISBN-10: 3709177936

ISBN-13: 9783709177938

ISBN-10: 3709177944

ISBN-13: 9783709177945

Dieses Buch ist aus del' no longer del' Zeit entstanden; es hat sichnach 1945 ein groBer Mangel an Lehrbiichern fiir Chemie eingestellt, und es bestand wenig Aussicht, daB sich dies in nachster Zukunft bess ern konnte. So habe ich mich entschlossen, ein Lehrbuch zu schreiben; es hatte ein "kleines" werden sollen. In dem MaBe jedoch als die Arbeit fortschritt und ich die alten Vorlesungshefte hervorholte, wurde bald bemerkt, daB nul' ein "groBeres" Lehrbuch einen Wert haben kann, - so entstand das vorliegende Lehrbuch del' Anorganischen Chemie. Ein Lehrbuch del' Anorganischen Chemie muB einerseits eine Ein fiihrung in das Studium del' Chemie sein, andererseits solI es das groBe Gebiet del' Anorganischen Chemie in den Grundlinien lehren. Das kann mit Erfolg nur nach Heranziehtmg und Beniitzung allgemeiner Gesetze del' Physik und ihrer experimentellen Methoden gelOst werden. Dies ist ein besonderer Umstand, del' nicht mehr iibersehen werden darf. Die Verkniipfung physikalischer V organge mit den chemischen V organgen zu einem einheitlichen Wissensgebiet, additionally durch die Einfiihrung del' physikalischen Chemie, zu lehren, ist schon allein eine besondere Aufgabe fiir sich. Da guy gleich zu Beginn des Studiums damit anfangen muB, ergeben sich nun in dem Gerechtwerden zweier Aufgaben erhebliche Schwierigkeiten; sie sind allerdings mehr didaktischer als prinzipieller Natur. Es sind mehrere Losungen moglich, ob die hier gewahlte gliicklich ist, wird sich erst zeigen miissen. Del' eingeschlagene Weg ist nicht be sonders neu, guy findet ihn in den modernen Lehrbiichern schon mehr odeI' weniger deutlich ausgepragt in Beniitzung.

Show description

Read Online or Download Anorganische Chemie auf physikalisch-chemischer Grundlage PDF

Similar german_9 books

Die Krisenwarnfunktion des Abschlußprüfers

Dr. Matthias Wolz warfare wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsprüfung und Treuhandwesen der Universität Mannheim. Er ist heute Habilitand an der Universität Gesamthochschule Essen.

Besser Billiger Mehr: Zur Reform der Expertenorganisationen Krankenhaus, Schule, Universität

Öffentliche Organisationen sind heute mit dramatischen Veränderungen ihrer Rahmenbedingungen konfrontiert. Neue Leistungen, kostengünstigeres Wirtschaften und höhere inhaltliche Qualität sind gefragt. Die Bewältigung dieser Veränderungen braucht Verständnis für die spezifische Organisationsdynamik. Die Polizei ist nicht auf dem gleichen Wege wie Krankenhäuser, die Müllabfuhr nicht wie Schulen oder Ministerien reformierbar.

Additional resources for Anorganische Chemie auf physikalisch-chemischer Grundlage

Sample text

Diese Aufgabe lost die genannte Methode auf eine sehr elegante Weise. Der einfache Apparat besteht aus einem InnengefiiB, das von einem zweiten GefaB M umgeben ist: Es ist dies ein groBerer Rundkoiben, der in seinem oberen Teil H aIs Heizmantel wirkt. 1m Rundkoiben beAbb. 14. Apparat zur Bestimmung der findet sich eine konstant siedende Fliissigkeit. Lost Dampfdlchte nach V. MliIYBR. As, so falit das kleine Wageglaschen mit dem abgewogenen Stoff nach B, wo es gieich verdampft; es erfoIgt eine entsprechende Verdrangung der Luft aus dem InnengefiiB, die im Eudiometerrohr E gesammelt und so gemessen wird.

99). Eine genauere Bedeutung der chemischen Symbole. Wie schon betont, bedeutet das chemische Zeichen fiir ein Element, z. B. H, 1 Atom Wasserstoff. Es hat sich als zweckmaBig ergeben, mit diesem Zeichen auch ein quantitatives MaB zu verbinden; danach bedeutet das Zeichen fiir ein Element so viel Gramm des Elements, als sein Atomgewicht betragt. Es driickt H 1,0078 g Wasserstoff, 0 16,000 g Sauerstoff aus. Man bezeichnet diese GroBe als Grammatom. Gleich ist das Symbol (die Formel) fiir eine chemische Verbindung festgelegt.

Ein ziemlich reines Wasser erhaIt man durch Ausfrieren, indem man den noch nicht gefrorenen Anteil, der die Verunreinigungen enthaIt, abgieBt. 2. Eigenschaften des reinen Wassers. 1. Das Wasser ist farblos, nur in groBen Schichten betrachtet, erscheint es blau. Es ist geschmack- und geruchlos. Auffallend ist die Abhangigkeit der Dichte von der Temperatur. 1m allgemeinen nimmt die Dichte der Stoffe mit steigender Temperatur ab, Wasser bildet dazu eine Ausnahme. Eis Wasser do: 0,9167, J do: 0,99987, lo 0,99973.

Download PDF sample

Anorganische Chemie auf physikalisch-chemischer Grundlage by Alfons Klemenc


by David
4.0

Rated 4.05 of 5 – based on 19 votes