Posted in German 13

Download Arbeitsrecht by Dr. Walter Kaskel, Dr. Hermann Dersch (auth.) PDF

By Dr. Walter Kaskel, Dr. Hermann Dersch (auth.)

ISBN-10: 366241712X

ISBN-13: 9783662417126

ISBN-10: 3662418509

ISBN-13: 9783662418505

Show description

Read or Download Arbeitsrecht PDF

Best german_13 books

Effizienz gesetzlicher Kündigungsschutzbestimmungen: Ein Vergleich mit unregulierten Vereinbarungen

Die Bundesrepublik gilt vor allem im Vergleich zu den united states als ein Land, in dem die Beschäftigungsverhältnisse auf vielfältige Weise reguliert sind. Angesichts der hohen Arbeitslosenquote in Deutschland und der geringen Arbeitslosigkeit in den united states ist die Frage, wie sich gesetzlicher Kündigungsschutz auf die Beschäftigung auswirkt, von besonderer Bedeutung.

Additional info for Arbeitsrecht

Example text

Auch unten S. 43. 2 ) GIESE, NZfA. 1923, Sp. ; KASKEL, AR. 1919, Sp. , herausgeg. von NIPPERDEY, Berlin-Mannheim 1929/30. 3) Die in einzelnen Ländern (Bremen und Harnburg bzw. Sachsen) gebildeten bzw. geplanten Arbeitskammern sind daher verfassungswidrig, soweit sie lediglich eine andere Form der Bezirksarbeiterräte bzw. Wirtschaftsräte darstellen (S. 350, 351). Quellen des Arbeitsrechts. 15 von Arbeitsverträgen (Unzulässigkeit der Hinderung freier Meinungsäußerung sowie der Ausübung staatsbürgerlicher Rechte und öffentlicher Ehrenämter Art.

Für Entsch. des geplanten Reichseinigungsamts und des RAG. vor. Dies ist aber nicht Gesetz geworden. Ein Bedürfnis würde aber bestehen, insbes. bei den nicht revisiblen Einspruchsstreitigkeiten nach § 84 BRG. IV. Tarifverträge und Betriebsvereinbarung. Neben dem staatlichen Recht bildet das autonome kollektive Recht eine der wich igsten Quellen des modernen Arbeitsrechtes. Die Rechtsquelle dieses autonomen Rechtes ist die Gesamtvereinbarung. Sie ist zum erstenmal im Art. I § 2 SchlO. als gesetzlicher Begriff in die Gesetzgebung eingeführt worden.

Vgl. zu der Frage auch MoLITOR, Wesen des Arbeitsvertrags, S. 89. 4 ) Näheres mit Belegen aus der Rspr. s. S. 70, 249. 5 ) Ebenso TITZE S. 563, HuECK-NIPPERDEY l, 46, DERSOH, BRG. § 10 Anm. 3 B III. 6 ) Entsch. , BenshSamml. 8, 21 verneint dagegen für das BRG. die Eigenschaft von nur stundenweise beschäftigten Reinemachefrauen als Arbeitnehmer "des Betriebs" mit der Begründung, "aus den Grundgedanken der Betriebsverfassung ergebe sich, daß das Maß der Arbeitsverbindung des Arbeitenden mit dem Betrieb nicht außer Betracht zu lassen, vielmehr zn fordern sei, daß kurzzeitig beschäftigte Arbeitnehmer wie die Scheuerfrauen wenigstens durch regelmäßige und weder für sie noch für den Betrieb geringfügige Arbeit mit dem Betrieb zusammenhängen".

Download PDF sample

Arbeitsrecht by Dr. Walter Kaskel, Dr. Hermann Dersch (auth.)


by Edward
4.5

Rated 4.52 of 5 – based on 40 votes