Posted in German 6

Download Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte by Walter Hantsche, Stefan Otte, Günter Hoffmann, Thomas PDF

By Walter Hantsche, Stefan Otte, Günter Hoffmann, Thomas Liebscher, Olaf Steffen (auth.)

ISBN-10: 3322922952

ISBN-13: 9783322922953

ISBN-10: 3322922960

ISBN-13: 9783322922960

Mit der vorliegenden services soll ein Überblick über die state of affairs und die Aktivitäten der Gewerkschaften der DDR in der Wendezeit gegeben werden. Dabei stehen die Rechts-und Tarifprobleme im Vordergrund. Die Autoren hielten es für erforderlich, zum Verständnis der weiteren Entwicklung auf die Lage des FDGB und seiner Einzelgewerkschaften vor der Wende 1989 einzugehen. Dabei wurde nicht die Absicht verfolgt, die Rolle des FDGB in der DDR umfassend einzuschätzen. Ebensowenig konnte die Lage der Gewerkschaften insgesamt auch nach dem three. Oktober 1990 Ge­ genstand der Untersuchungen sein. Notwendig schien es allerdings, Fragen des Arbeitsrechts der DDR so­ wohl in seiner Wirkung als kollektives als auch als individuelles Recht auf die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten und die in diesem Zusammenhang stehende Tätigkeit der Gewerkschaften zu werten. Im Verlauf der Ausarbeitung der services wurden zahlreiche Informa­ tionsgespräche geführt, und zwar mit Vertretern des FDGB und seiner Ein­ zelgewerkschaften als auch mit Vertretern des DGB. Eine wesentliche Grundlage für den Inhalt der services waren die eige­ nen Erfahrungen der Autoren, zum einen als Leiter des Lehrstuhls Arbeits­ recht der Gewerkschaftshochschule und Berater des Vorbereitungskomitees für den außerordentlichen Gewerkschaftskongreß, zum anderen als langjäh­ riger Leiter der Rechtsabteilung und stellvertretender Chefredakteur der Tri­ büne. Zugrunde gelegt wurden die sich im Besitz der Autoren befindlichen Materialien, Unterlagen des Bundesarchivs und des FDGB in Liquidation und die zum Transformationsprozeß erschienene Literatur. Das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung und der Bundesvorstand der DAG unterstützten die Arbeit durch Bereitstellung ihrer Einschätzungen.

Show description

Read Online or Download Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte PDF

Best german_6 books

Makroökonomie: Intensivtraining

Gabriele Hildmann ist Geschäftsführerin einer Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Qualitätsmanagement und advertising and marketing. Darüber hinaus ist sie seit mehreren Jahren als Lehrbeauftragte an der Fachhochschule in Frankfurt tätig.

Vergütung von Beratungsdienstleistungen: Agencytheoretische und empirische Analyse

Unternehmensberatungen werden gerade in Krisenzeiten verstärkt zur Bewältigung unternehmensinterner Herausforderungen eingesetzt. Die Vergütung der Beratungsdienstleistung wird in letzter Zeit zunehmend kritisiert, und es wird die Forderung laut, Beratungsunternehmen nach ihren Erfolgen zu entlohnen.

Auslandsbau: Internationales Bauen innerhalb und außerhalb Deutschlands

Mit zunehmender internationaler Verflechtung planen und bauen deutsche Ingenieurbüros und Bauunternehmen häufig für ausländische Bauherren. Außerdem vergeben deutsche Bauherren Planungs- und Bauaufträge häufig an ausländische Ingenieurbüros und Bauunternehmen. So bilden sich foreign besetzte, temporäre Projektorganisationen.

Kalkulieren im Ingenieurbau: Strategie – Kalkulation – Controlling

Die Autoren erklären in diesem Praxisbuch anschaulich die strategisch möglichen Ausrichtungen eines Unternehmens und deren Verknüpfung zur Kalkulation. Den Kern des Buches bildet die Kalkulation in den wichtigsten Bausparten (u. a. Hochbau, Straßenbau, Brücken- und Tunnelbau). Besonderheiten der Kalkulation im Auslandsbau, bei Argen, bei der Risikobewertung sowie erweiterten Bauvertragsformen wie Funktionsbau- und GMP-Verträge und Lebenszykluskosten (z.

Additional info for Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte

Example text

Auch der Vorschlag, einen Minister für die damalige Modrow-Regierung zu benennen, wurde aus dem unter 2. genannten Grund abgelehnt. Allerdings nahm ein Vertreter des FDGB beratend an den Sitzungen des Ministerrates teil. Seine Einflußmöglichkeiten blieben aber begrenzt. Fortsetzung fand die Mitarbeit am "Runden Tisch", die unter ziemlichen Schwierigkeiten begonnen hatte, weil sich erheblicher Widerstand gegen die Teilnahme des FDGB ergab. R. Schramm forderte in diesem Zusammenhang, daß man sich stärker auf die gute rechtswissenschaftliche Ausbildung der anderen Teilnehmer einstellen müsse 66 .

1990, S. 1. Die Situation der Gewerkschaften nach der Wende 55 In einer Sitzung der Abteilung Gewerkschaftspolitik des DGB wurde eingeschätzt, daß der außerordentliche Gewerkschaftskongreß wenig an Veränderungen und Reformen gebracht habe. Nur der Schritt zur Bildung autonomer Einzelgewerkschaften wäre positiv zu bewerten. Es wurde im übrigen auch vermerkt, daß noch alte Kader vorherrschen 82 . Überrascht wurden die Delegierten von den Erklärungen des Ministerpräsidenten der DDR, H. Modrow, der sich für die Einheit Deutschlands ausgesprochen hatte.

1989, S. 1 (ZGA FOGB, BuVo 200; 13538). 1990. 56 Walter Hantsche/Stefan Otte In der Satzung wird die Freiwilligkeit der Mitgliedschaft von IGIGew. im Bund unterstrichen. Zum Status der Branchengewerkschaften wird betont: "Die IGIGew. sind freiwillige Vereinigungen von Werktätigen zur Gewährleistung ihrer Interessen. Die IG/Gew. sind freie, eigenständige, unabhängige Organisationen. Sie vertreten die Interessen ihrer Mitglieder in ihrem Organisationsbereich. Die IG/Gew. besitzen Finanzhoheit einschließlich Streikfonds und leiten die Finanzarbeit in ihren Organisationsbereichen.

Download PDF sample

Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte by Walter Hantsche, Stefan Otte, Günter Hoffmann, Thomas Liebscher, Olaf Steffen (auth.)


by Christopher
4.2

Rated 4.71 of 5 – based on 23 votes