Posted in German 6

Download Biometrie by Prof. Dr. Lutz Dümbgen (auth.) PDF

By Prof. Dr. Lutz Dümbgen (auth.)

ISBN-10: 3834806625

ISBN-13: 9783834806628

ISBN-10: 3834893404

ISBN-13: 9783834893406

Das Buch gibt eine Einführung in die wichtigsten statistischen Methoden und Denkweisen. Dabei werden insbesondere Verfahren behandelt, die auch in der Biostatistik zum Einsatz kommen, z.B. Verfahren rund um randomisierte Studien und Vierfeldertafeln. Neben klassischen Methoden werden auch rechenintensive Verfahren wie z. B. exakte Konfidenzschranken oder Bootstrap/Resampling-Methoden beschrieben.

Der Inhalt
Deskriptive Statistik - Statistische Modelle - Konfidenzintervalle für Häufigkeiten und Quantile - Vierfeldertafeln und Chancenquotienten - Konfidenzbereiche für Normalverteilungen - Dichteschätzung - Statistische exams - Vergleich zweier Stichproben - a number of Vergleiche und checks auf Assoziation - Multivariate Beobachtungen - Diskriminanzanalyse und Klassifikation - Lineare Modelle - Bootstrap-Verfahren

Die Zielgruppe
Studierende der Informatik

Der Autor
Prof. Dr. Lutz, Dümbgen, Universität Bern

Show description

Read or Download Biometrie PDF

Similar german_6 books

Makroökonomie: Intensivtraining

Gabriele Hildmann ist Geschäftsführerin einer Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Qualitätsmanagement und advertising. Darüber hinaus ist sie seit mehreren Jahren als Lehrbeauftragte an der Fachhochschule in Frankfurt tätig.

Vergütung von Beratungsdienstleistungen: Agencytheoretische und empirische Analyse

Unternehmensberatungen werden gerade in Krisenzeiten verstärkt zur Bewältigung unternehmensinterner Herausforderungen eingesetzt. Die Vergütung der Beratungsdienstleistung wird in letzter Zeit zunehmend kritisiert, und es wird die Forderung laut, Beratungsunternehmen nach ihren Erfolgen zu entlohnen.

Auslandsbau: Internationales Bauen innerhalb und außerhalb Deutschlands

Mit zunehmender internationaler Verflechtung planen und bauen deutsche Ingenieurbüros und Bauunternehmen häufig für ausländische Bauherren. Außerdem vergeben deutsche Bauherren Planungs- und Bauaufträge häufig an ausländische Ingenieurbüros und Bauunternehmen. So bilden sich overseas besetzte, temporäre Projektorganisationen.

Kalkulieren im Ingenieurbau: Strategie – Kalkulation – Controlling

Die Autoren erklären in diesem Praxisbuch anschaulich die strategisch möglichen Ausrichtungen eines Unternehmens und deren Verknüpfung zur Kalkulation. Den Kern des Buches bildet die Kalkulation in den wichtigsten Bausparten (u. a. Hochbau, Straßenbau, Brücken- und Tunnelbau). Besonderheiten der Kalkulation im Auslandsbau, bei Argen, bei der Risikobewertung sowie erweiterten Bauvertragsformen wie Funktionsbau- und GMP-Verträge und Lebenszykluskosten (z.

Extra resources for Biometrie

Sample text

4 %. 4 behandelt. 1) Betrachten wir zunächst Situation 1. 1) wie folgt umschreiben: IP N11 = k, N21 = m1 − k = = n1 k n − n1 θ1 (1 − θ1 )n1 −k θ m1 −k (1 − θ2 )n−n1 −m1 +k k m1 − k 2 n1 n − n1 H(θ1 , θ2 , n1 , m1 ) ρk k m1 − k mit ρ = θ1 (1 − θ2 )/(θ2 (1 − θ1 )) und H(θ1 , θ2 , n1 , m1 ) := (1 − θ1 )n1 θ2m1 (1 − θ2 )n−n1 −m1 . Folglich ist IP N11 = k N1+ = n1 , N+1 = m1 = IP N11 = k, N21 = m1 − k = IP N11 = k, N21 = m1 − k IP N+1 = m1 min(n1 ,m1 ) ∑ IP N11 = , N21 = m1 − =max(0,n1 +m1 −n) = = n1 k min(n1 ,m1 ) n − n1 ρk m1 − k n1 ∑ =max(0,n1 +m1 −n) n − n1 ρ m1 − fρ (k | n, n1 , m1 ).

In der Realität ist aber X eine Kovariable, die man nicht festlegen kann, sondern die Population besteht aus vier Teilpopulationen je nach Wert von (X,Y ) mit unbekannten relativen Anteilen θxy := IP{X = x,Y = y}. Die uns interessierenden Parameter θx sind im Allgemeinen nicht identisch mit θx := θx1 /(θx1 + θx2 ). Vielmehr kann es passieren, dass Personen mit X = 1 sich auch in anderer Hinsicht von Personen mit X = 2 unterscheiden, beispielsweise durch ein anderes soziales Umfeld oder einen anderen Lebensstil.

Desweiteren wurde erfragt, ob sie derzeit häufig tagsüber oder nachts husten (Y = 1 oder Y = 2). Y =1 Y =2 X =1 26 44 X =2 247 1002 Definieren Sie einen Chancenquotienten ρ, und berechnen Sie ein 99%–Konfidenzintervall hierfür. 6 In Rahmen einer Querschnittsstudie wurden bei n = 2209 US-Amerikanern im Alter von 25-34 Jahren unter anderem die Variablen ‘Gender’ (male/female) und ‘Handedness’ (right-handed/left-handed) erhoben. right-handed left-handed male female 934 113 1070 92 Definieren Sie einen Chancenquotienten ρ, und berechnen Sie ein 95%–Konfidenzintervall hierfür.

Download PDF sample

Biometrie by Prof. Dr. Lutz Dümbgen (auth.)


by Edward
4.0

Rated 4.16 of 5 – based on 40 votes